Auf den Spuren der Mark Brandenburg

 Gebiet der ehemaligen Mark Brandenburg, Deutschland
Familien und ihre Geschichten erforschen.

Projektinformationen

Genealogie, Brandenburg, Familienforschung, Grabstein, Recherche

Kontakt

Manuela Colombe
manuela.colombe [at] bggroteradler.de

Institution

Brandenburgische Genealogische Gesellschaft „Roter Adler“ e.V.
Projektzeitraum ab: 
01.01.2017
Zielgruppe: 
Geeignet für Schulklassen: 

Ort

Gebiet der ehemaligen Mark Brandenburg, Deutschland
Tätigkeiten: 
technischer Anspruch: 
Digitaler Typ
Weitere Informationen: 
Jeden 3. Mittwoch im Monat findet im Gottfried-Benn-Raum der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam unsere Familiengeschichtliche Sprechstunde für Jedermann statt.
Projektwebsite: 

Besuchen Sie uns auf

Worum geht es in dem Projekt konkret?

Als Brandenburgische Genealogische Gesellschaft (BGG) „Roter Adler“ e.V. interessieren wir uns für alle genealogischen und geschichtlichen Daten, die Aufschluss über Familiengeschichte(n) in Brandenburg geben können und bei der Familienforschung unterstützen. Diese Daten sammeln wir auf unserer Webseite und stellen sie allen Familienforschern zur Verfügung. Gleichzeitig freuen wir uns über alle Mitforscher, die mit ihren Daten zum Archiv beitragen. In verschiedenen Projekten kartieren wir zum Beispiele Grabsteine und Brandenburger Kirchen, erfassen alte Berufe aus früheren Jahrhunderten, erstellen Ortsdatenbanken aus Ortsverzeichnissen und Ortsfamilienbüchern u.v.m.

Wie können Bürger mitforschen?

Je nach Projekt unterscheiden sich die Möglichkeiten zum Mitforschen. Beim Grabsteinprojekt geht es darum, Grabsteine auf Friedhöfen systematisch zu fotografieren. Dafür haben wir eine Hilfestellung auf unseren Seiten veröffentlicht, die Tipps für die Erfassung und das Fotografieren gibt, als auch kurz den rechtlichen Rahmen darstellt. Bei allen weiteren Projekten können Sie in Ihren Beständen schauen, ob Sie Unterlagen zu Ihrem Ort haben, Kirchen vor Ort erfassen oder zu den jeweiligen Projekten Recherchen betreiben und die Ergebnisse auf unseren Seiten erfassen. Wir unterstützen Sie gern, wenn Sie Fragen haben. Bitte schauen Sie stets, welche aktuellen Orte, Kirchen, Berufe bereits erfasst sind. Jeden 3. Mittwoch im Monat findet im Gottfried-Benn-Raum der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam unsere Familiengeschichtliche Sprechstunde für Jedermann statt.

Was passiert mit den Ergebnissen?

Sämtliche Daten werden in Datenbanken erfasst und helfen so, historische Daten zu systematisieren und aufzuarbeiten. Wir veröffentlichen Forschungsergebnisse regelmäßig in verschiedenen Formaten, zum Beispiel in unserem Forschungs-Jahrbuch, unserer Mitglieder-Zeitschrift oder als lose Reihe. In Vorträgen und auf unserer Webseite berichten wir über unsere Aktivitäten und den Stand der einzelnen Projekte.

Wozu trägt die Forschung bei?

Datenbanken sind wichtige Grundlagen für die Familienforschung. Sie dienen Historikern, Familienforschern und Chronisten für deren weitere Recherchearbeiten.

Teilen Sie diese Seite!