Animal Tracker

 ortsunabhängig
Beobachten und begleiten Sie Störche, Waldrappe & Co. auf ihren Wanderungen

Projektinformationen

open data, Tierwanderung, Vögel, App, Beobachten

Kontakt

Daniel Piechowski
dpiechowski [at] orn.mpg.de

Institution

Max-Planck-Institut für Ornithologie, Vogelwarte Radolfzell
Projektzeitraum ab: 
20.06.2014
Zielgruppe: 
Geeignet für Schulklassen: 

Ort

ortsunabhängig
Tätigkeiten: 
technischer Anspruch: 
Digitaler Typ

Worum geht es in dem Projekt konkret?

Auf den Spuren von Weißstorch, Waldrapp und Co.: Verfolgen Sie mit dem Animal Tracker die Routen von Wildtieren auf der ganzen Welt fast in Echtzeit! Wo sich die Tiere auch befinden, mit dem Animal Tracker sind Sie stets dabei – dank GPS-Signalen, die winzige Sender auf dem Rücken der Tiere senden und die in der Online-Datenbank Movebank gespeichert werden. Diese Plattform wird von Hunderten von Forschern zum Analysieren, Teilen, Verwalten und Archivieren von Bewegungsdaten von Tieren genutzt. Sie können auch ganz aktiv an unseren Forschungsprojekten teilnehmen: Wenn Sie von uns besenderte Tiere in der Natur beobachten, können Sie diese Beobachtungen und Fotos direkt in unsere Forschungsdatenbank hochladen. Ihre Beobachtungen sind sehr wertvoll für unsere Wissenschaftler, da wir mit unserer Technik nur den Aufenthaltsort bestimmen können - mit Ihren Verhaltensbeobachtungen können wir die Daten viel besser analysieren. Werden Sie Forscher, werden Sie ein Animal Tracker!

Wie können Bürger mitforschen?

Mit unseren modernen Miniatursendern können wir die Position der besenderten Tiere auf wenige Meter genau bestimmen - wir wissen aber nur selten, was die Tiere an diesen Positionen machen. Fressen sie? Wenn ja, was? Oder ruhen sie sich aus? Sind sie alleine, oder mit vielen Artgenossen? Gibt es Interaktionen zwischen den Tieren? Diese Informationen sind natürlich für die Interpretation der Bewegungsdaten sehr wichtig. Hier kommen Sie ins Spiel: wenn Sie ein von uns besendertes Tier in der Natur beobachten und uns diese Beobachtungen mitteilen, helfen Sie uns, die Bewegungsdaten der Tiere viel besser zu verstehen. Sie tragen so aktiv zu internationalen Forschungsprojekten bei.

Was passiert mit den Ergebnissen?

Wenn Sie unseren Animal Tracker auf Ihrem Smartphone installiert haben, können Sie dort direkt Ihre Beobachtungen eingeben und Ihre Fotos hochladen. Ihre Daten werden in unserer Forschungsdatenbank Movebank gespeichert und werden auch direkt im Animal Tracker veröffentlicht.

Wozu trägt die Forschung bei?

Tiere bewegen sich ständig, aber für einen Großteil der Zeit wissen wir nicht, wo sie sind und was sie unternehmen. Wir sollten es jedoch wissen, da Tiere unsere Nahrung sichern, uns erfreuen uns aber auch ernsthaft in Gefahr bringen können, wenn sie Krankheiten, wie z.B. die Vogelgrippe, übertragen. Wir sind überzeugt, dass wir die einzelnen Entscheidungen wandernder Tiere verstehen müssen, um vorauszusagen, was mit uns und mit dem Planeten geschieht.

Teilen Sie diese Seite!